logo

Carsten Mohe

Renault Megane I Maxi

Termine

Unsere Planung für die neue Saison läuft :-)

 

Carsten Mohe und Alexander Hirsch peilen bei der Cimbern-Rallye ein Top-5-Ergebnis an

Carsten Mohe und Alexander Hirsch peilen bei der Cimbern-Rallye ein Top-5-Ergebnis an

Nächster Aufgalopp für Carsten Mohe im Turbo-Allradler der Rally2-Kategorie: Bei der Cimbern-Rallye – dritter Lauf zur diesjährigen Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) – stellt sich der schnelle Sachse erneut dem direkten Wettbewerb mit der deutschen Quertreiber-Elite. Für zusätzliches Salz in der Suppe sorgen mehrere Starter aus dem benachbarten Dänemark. Mit insgesamt 13 Rally2- und R5-Boliden ist die Top-Kategorie beim nördlichsten DRM-Lauf stark besetzt. Trotz ihrer noch relativ geringen Erfahrung mit dem Škoda Fabia Rally2 evo haben sich Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch ein ambitioniertes Ziel gesteckt: „Ein Ergebnis unter den ersten Fünf wäre schon toll“, gibt der Routinier die Marschrichtung vor.

Platz sechs für Carsten Mohe und Alexander Hirsch bei der Saarland-Pfalz-Rallye im Turbo-Allradler

Platz sechs für Carsten Mohe und Alexander Hirsch bei der Saarland-Pfalz-Rallye im Turbo-Allradler

Konstant schnelle Zeiten, kein Kratzer am Auto und mit Gesamtplatz sechs erneut ein tolles Ergebnis in einem enorm starken Wettbewerbsumfeld: Carsten Mohe kehrt nach dem gelungenen Auftritt bei der Saarland-Pfalz Rallye – zweiter Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) 2021 – zufrieden und um einige Meisterschaftspunkte reicher ins heimische Crottendorf zurück. Der schnelle Sachse und sein Beifahrer Alexander Hirsch waren im für sie noch relativ neuen Turbo-Allradler der Rally2-Kategorie stets mit bei der Musik. Für künftige Rallyes ist Mohe optimistisch gestimmt: „Wir wissen, welche Stellschrauben noch der Feinjustierung bedürfen, damit wir künftig ganz vorne angreifen können.“

Gemeinsam den Kraftakt geschafft: Carsten Mohe startet trotz Unfall im Rally2-Allradler bei der Saarland-Pfalz-Rallye

Gemeinsam den Kraftakt geschafft: Carsten Mohe startet trotz Unfall im Rally2-Allradler bei der Saarland-Pfalz-Rallye

Die alte Weisheit, dass Motorsport immer Teamsport ist, muss sich gerade dann beweisen, wenn’s mal kracht. Rallye-Pilot Carsten Mohe kann sich auf solche treuen Partner an seiner Seite verlassen: Dank Sponsoren wie der STARKENBERGER Gruppe und technischer Unterstützung von Wevers Sport können der Crottendorfer und sein Beifahrer Alexander Hirsch nur wenige Tage nach ihrem heftigen Unfall bei der Rallye Thüringen doch bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye starten. Beim zweiten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) 2021 am kommenden Wochenende will Mohe im Turbo-Allradler der Rally2-Kategorie an seinen eindrucksvollen Auftritt vom Saisonstart anknüpfen und die Zeiten der Spitze mitgehen.

  • Michelin
  • Renault Sport
  • Aqua Power
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Dekra
  • Total
  • Renault Sport
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Bauleitung Henck
  • Renault Sport
  • Aqua Power
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Renault Sport
  • Michelin
  • Total
  • Dekra
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Bauleitung Henck
  • Renault Sport
  • Dekra
  • ING.-BÜRO FÜR KFZ-TECHNIK
  • Total
  • Bauleitung Henck
  • Aqua Power
  • Renault Sport
  • Starkenberger Quarzsandwerke
  • Michelin